Seelsorgeeinheit Argental

Seelsorgeeinheit Argental

Karte der Seelsorgeeinheit Argental St. Martin Goppertsweiler
Goppertsweiler
St. Dionysius Hiltensweiler
Hiltensweiler
St. Georg Krumbach St. Peter und Paul Laimnau St. Maria Rosenkranzkönigin Neukirch St. Margaretha Obereisenbach St. Martin Tannau St. Georg Wildpoltsweiler

SE Argental

Ministrantenzeltlager in Untereisenbach vom 1.8.2013-4.8.2013

Dieses Jahr fand das Ministrantenzeltlager der Seelsorgeeinheit Argental zum 15.Mal statt. Vom 1.8-4.8 durften sich die Minis bei Familie Claudia und Stefan Locher in Untereisenbach austoben. Daran beteiligten sich wieder ca. 90 Kinder und Jugendliche.
Los ging es am Donnerstag bei strahlendem Sonnenschein. Als Erstes durften sich die Kinder ihre Zelte aussuchen. Nach dem die Ministranten ihre Betreuer kennen gelernt und jeder seinen Namensbutton hatte, ging es weiter mit verschiedenen Workshops unterandren wurde ein Pool gebaut. Anschlie├čend begr├╝├čte Pfarrer Sebastian ebenfalls die Minis und machte einen kurzen Anfangsimpuls. Der Abend klang gem├╝tlich am Lagerfeuer aus.
Am n├Ąchsten Morgen ging es nach dem Fr├╝hst├╝ck ins „B├Ądle“ nach Obereisenbach. Bei hohen Temperaturen wurde am Nachmittag der Zeltlagerpool flei├čig genutzt. Auch fanden wieder verschiedene Workshops statt. Es wurden Kerzen verziert, Armb├Ąnder und Regenmacher gebastelt…. Am Abend fand die mit Spannung erwartete Nachtwanderung statt. Die Minis wurden in zwei Gruppen eingeteilt und liefen so durch die W├Ąlder. Die 45-min├╝tige Wanderung war klasse organisiert und bot viele schreckhafte Momente und so war der Mitternachtsleberk├Ąse zur St├Ąrkung n├Âtig.
Am Samstagmorgen ging es weiter mit Workshops wie Taschen bemalen und Armreifen basteln. Nach dem Mittagessen konnten sich die Minis bei der Lagerolympiade sportlich bet├Ątigen. Es gab 12 verschiedene Stationen wie Schnappsgl├Ąsertischtennis, Apfelschnappen, Wasserbombenweitwurf, Bobbycarrennen…an welchen sich die Kinder messen konnten. W├Ąhrend der Lagerolympiade beantworteten die Minis auch die Fragen des Lagerquiz. Sieger waren zum Schluss die M├Ądchengruppe „Winner 12“. Nach der Olympiade gab es ein weiteres Highlight: Kistenstapeln. Der bunte Abend mit den verschiedenen, lustigen Programmpunkte die von den Kindern vorbereitet wurden, war wieder einmal ein Erfolg.
Am Sonntag gab es nach dem Fr├╝hst├╝ck einen geistlichen Impuls. Danach gab es wieder verschiedene Workshops und der Gottesdienst wurde vorbereitet. Nach dem Mittagessen kamen schon die ersten Eltern. Wir feierten gemeinsam den Gottesdienst, der von Pfarrer Sebastian, Pfarrer Josephat und Diakon Bernhard gestaltet wurde. Zum Abschied gab es noch Kaffe und Kuchen.
Vier erlebnisreiche, spannende und vor allem sonnenscheinreiche Tage gingen zu Ende.
Nach dem gelungenen Zeltlager freuen sich jetzt schon wieder alle aufs Minizeltlager 2014, das eine Woche sp├Ąter, nach der Weltministrantenwallfahrt in Rom, vom 14.08.-17.08.2014 stattfinden wird.

Herzlicher Dank:
So ein tolles Zeltlager funktioniert nur wen viele Helfer selbstlos mithelfen!
Ein herzliches „Vergelts Gott“ an:
– alle jugendliche Betreuer, die das Zeltlager und Programm mit viel Begeisterung vorbereitet und durchgef├╝hrt haben.
– den „K├╝chenchefs“ Anette Kienzle und Markus Noschka f├╝r die super Verpflegung.
-Manuela Knopp f├╝r die geistliche Begleitung.
-Holger Sch├Ânegg und Josef Nuber f├╝r die Gesamtorganisation des Lagers
-alle, die in irgendeiner Weise unser Zeltlager unterst├╝tz haben, sei es durch Salate, Kuchen, Gro├čkisten, Wasserversorgung, Geschirr, Sp├╝lmaschine, WC- Wagen, Traktoren, Kipper, Werkzeug, Material, usw..
-Besonderen Dank an Claudia und Stefan Locher, die uns ihre Hopfenhalle und das gesamte Hofgel├Ąnde zur Verf├╝gung gestellt┬á und uns vier Tage lang klasse begleitet und betreut haben.

[Text: Manuela Knopp, Bilder: Lisa Sch├Ânegg]

Büro der Seelsorgeeinheit | Pfarrbüro Laimnau | Pfarrbüro Neukirch | Impressum