Seelsorgeeinheit Argental

Seelsorgeeinheit Argental

Karte der Seelsorgeeinheit Argental St. Martin Goppertsweiler
Goppertsweiler
St. Dionysius Hiltensweiler
Hiltensweiler
St. Georg Krumbach St. Peter und Paul Laimnau St. Maria Rosenkranzkönigin Neukirch St. Margaretha Obereisenbach St. Martin Tannau St. Georg Wildpoltsweiler

SE Argental

Erwachsenenbildung: Das Programm 2013/2014 ist da.

Laimnau/Neukirch (as) –  Die Erwachsenenbildung der Seelsorgeeinheit Argental veröffentlicht ihr neues Programm 2013/2014. Das Angebot ist thematisch vielfältig und reicht von Wallfahrten und Gottesdiensten über Konzerte und Vortragsabende. Damit wollen die Verantwortlichen der Erwachsenenbildung in den acht Kirchengemeinden Menschen in unterschiedlichen Lebenssituationen ansprechen und verschiedene Zielgruppen erreichen. Der Auftakt des Programms ist ein Konzert des Kirchenchors Einhart am kommenden Sonntag um 18 Uhr in der Kirche St. Peter und Paul in Laimnau unter dem Titel „Alle Wege sind dein“. Ein spiritueller Abend mit moderner Chorliteratur und einfühlsamen Texten erwartet die Besucher. Seit mehr als 12 Jahren sind die Wallfahrten ein fester und beliebter Bestandteil des Erwachsenenbildungsprogramms. In diesem Jahr stehen die Wallfahrten unter dem Gedanken „Im Jahr des Glaubens: Spirituell – geschichtlich – gemeinschaftlich“. Für die Frauen geht es am 21. und 24. September nach Klosterlechfeld. Die Männer werden vom Pastoralteam am 19. Oktober nach Breisach begleitet. Ein besonderes Angebot ist die Pilgerreise nach Israel, die Dekan Reinhard Hangst vom 8.-15. März 2014 begleiten wird. Kirchenmusiker Stephan Debeur lädt am 9. November zum Orgelkonzert nach Goppertsweiler ein. Diakon Martin Bernhard informiert am 12. November in Laimnau über das Thema Hospiz – eine Auseinandersetzung mit Tod und Sterben. Dabei geht es um Erfahrungen von Menschen, die Sterbende begleiten. Frauen finden zum Beispiel Angebote beim Wochenende mit Elisabeth Neimeke, wo der eigene Lebensweg rückblickend und vorausschauend betrachtet wird: „Im Blick zurück nach vorn – Aussöhnung mit dem bisherigen Leben“. Oder sie nehmen sich Zeit zum Frauenfrühstück am 1. Februar 2014. In angenehmer Atmosphäre, bei gutem Frühstück referiert Irene Müller über „Vorurteile – Vom Ausstieg aus gedanklichen Irrwegen“. Unter der Rubrik „Vorträge“ beschreibt Thomas Alber aus Friedrichshafen in einem Lichtbildervortrag die Biografie und das Wirken eines der größten Päpste der Kirchengeschichte „Papst Johannes Paul II.“ am 11. Oktober in Laimnau. In einem weiteren Vortrag über das Leben von Mutter Teresa spricht der Referent am 9. Mai 2014 über das beeindruckende Glaubenszeugnis der „Engel der Armen“ – wie sie genannt wurde. Ebenso als Vortragsabend gestaltet, stellt der Autor und Klinikseelsorger Josef Epp vor, wie auf einem Weg der kleinen Schritte, wichtige Lebensquellen wieder entdeckt und gepflegt werden können. „Bevor ich auf der Strecke bleibe“ – so der Titel des Vortrags am 4. April 2014 als auch des Buchtitels. Zu einem gemütlichen und interessanten Filmabend wird am 10. Januar 2014 nach Neukirch eingeladen. Eine Pilgerreise voller überraschender Einsichten und Veränderungen verbirgt sich hinter dem Filmtitel „Pilgern auf Französisch“. Diözesanweit wird am 30. November 2013 die „Nacht der offenen Kirchen“ angeboten zur Vorstellung des neuen Gotteslobes. Zum Eröffnungsgottesdienst am Abend und allen Veranstaltungen wird herzlich eingeladen.

Text: Angelika Schuster

 

Büro der Seelsorgeeinheit | Pfarrbüro Laimnau | Pfarrbüro Neukirch | Impressum