Seelsorgeeinheit Argental

Seelsorgeeinheit Argental

Karte der Seelsorgeeinheit Argental St. Martin Goppertsweiler
Goppertsweiler
St. Dionysius Hiltensweiler
Hiltensweiler
St. Georg Krumbach St. Peter und Paul Laimnau St. Maria Rosenkranzkönigin Neukirch St. Margaretha Obereisenbach St. Martin Tannau St. Georg Wildpoltsweiler

SE Argental

Firmung 2013 – Wochenimpuls 09.09.2013 – Evangelium nach Johannes 10, 1-10 / Gebet / Gedanke

            

Jesus sagt: „Ich bin die Tür“

  • Evangelium nach Johannes 10, 1-10

Amen, amen, das sage ich euch: Wer in den Schafstall nicht durch die Tür hineingeht, sondern anderswo einsteigt, der ist ein Dieb und ein Räuber.

Wer aber durch die Tür hineingeht, ist der Hirt der Schafe.

Ihm öffnet der Türhüter und die Schafe hören auf seine Stimme; er ruft die Schafe, die ihm gehören, einzeln beim Namen und führt sie hinaus.

Wenn er alle seine Schafe hinausgetrieben hat, geht er ihnen voraus, und die Schafe folgen ihm; denn sie kennen seine Stimme.

Einem Fremden aber werden sie nicht folgen, sondern sie werden vor ihm fliehen, weil sie die Stimme des Fremden nicht kennen.

Dieses Gleichnis erzählte ihnen Jesus; aber sie verstanden nicht den Sinn dessen, was er ihnen gesagt hatte.

Weiter sagte Jesus zu ihnen: Amen, amen, ich sage euch: Ich bin die Tür zu den Schafen.

Alle, die vor mir kamen, sind Diebe und Räuber; aber die Schafe haben nicht auf sie gehört.

Ich bin die Tür; wer durch mich hineingeht, wird gerettet werden; er wird ein- und ausgehen und Weide finden.

Der Dieb kommt nur, um zu stehlen, zu schlachten und zu vernichten; ich bin gekommen, damit sie das Leben haben und es in Fülle haben.

  • Gebet:

Herr, ich nehme mir jetzt Zeit!

Herr, ich glaube, dass du hier und jetzt bei mir bist. Lass nicht zu, dass ich abgelenkt werde, denn ich möchte so gerne auf dem Weg des Glaubens zu dir hin gehen.

Mein Firmvorbereitungsweg hat begonnen, hilf mir, dich als meine Tür neu zu sehen, dich zu hören, dass Du mich rufst. Danke und Amen.

  • Gedanke:

Die Auswahl der Türen ist groß, vermutlich gibt es Milliarden von Türen. Jede ist anders, hat einen anderen Platz, eine andere Funktion, eine andere Aufgabe.

Eines haben die Türen gemeinsam: Sie verbinden!

 

Eine gute Woche – eine gesegnete Woche.

 

Büro der Seelsorgeeinheit | Pfarrbüro Laimnau | Pfarrbüro Neukirch | Impressum