Seelsorgeeinheit Argental

Seelsorgeeinheit Argental

Karte der Seelsorgeeinheit Argental St. Martin Goppertsweiler
Goppertsweiler
St. Dionysius Hiltensweiler
Hiltensweiler
St. Georg Krumbach St. Peter und Paul Laimnau St. Maria Rosenkranzkönigin Neukirch St. Margaretha Obereisenbach St. Martin Tannau St. Georg Wildpoltsweiler

SE Argental

Firmung 2013 – Wochenimpuls 11.11.2013: Tod – Teil des Lebens

Allerheiligen – Allerseelen – Volkstrauertag – Buß- und Bettag – Totensonntag

 

Den Tod als Teil des Lebens annehmen.

„Unsere Tage zu zählen lehre uns! Dann gewinnen wir ein weises Herz.“

Psalm 90

Ein weises Herz braucht es, den eigenen Tod als Teil des Lebens anzunehmen. NatĂĽrlich sagt uns der Verstand, dass alle einmal sterben mĂĽssen. Doch wer spricht schon gerne davon? Und wer denkt ohne Erschrecken daran?

Den Tod, das Sterben anzunehmen, ist zuerst ein spirituelles Geschehen, ein Glaubensvorgang.

Alles muss ich loslassen, aber auch wirklich alles. Es bleiben Hoffen und Glauben, dass der Tod Durchgang zum Leben ist.

Wir wissen um die Grenzen unserer Zeit, unserer Lebenskraft, unserer Gesundheit.

Wir wissen um Krankheit, Erschöpfung, Vergänglichkeit, Sterben und Tod.

Wir kennen die Gefährdungen des heutigen Lebens und erfahren immer wieder unsere Abhängigkeit vom Funktionieren der modernen Technik und von dem Handeln unserer Mitmenschen.

 

Als Christen erinnern wir uns an den Gedenktag dieses Monats und an den Aschermittwoch, leben wir im Bewusstsein unserer Sterblichkeit:

„Bedenke, Mensch, dass du Staub bist und wieder zum Staub zurückkehren wirst.“

„Von guten Mächten wunderbar geborgen,

erwarten wir getrost, was kommen mag.

Gott ist mit uns am Abend und am Morgen,

und ganz gewiss an jedem neuen Tag.“

(Dietrich Bonhoeffer)

Eine gute Woche – eine gesegnete Woche.

Büro der Seelsorgeeinheit | Pfarrbüro Laimnau | Pfarrbüro Neukirch | Impressum