Seelsorgeeinheit Argental

Seelsorgeeinheit Argental

Karte der Seelsorgeeinheit Argental St. Martin Goppertsweiler
Goppertsweiler
St. Dionysius Hiltensweiler
Hiltensweiler
St. Georg Krumbach St. Peter und Paul Laimnau St. Maria Rosenkranzkönigin Neukirch St. Margaretha Obereisenbach St. Martin Tannau St. Georg Wildpoltsweiler

SE Argental

Firmung 2013 – Wochenimpuls 18.11.2013: Sünde / Schuld / Buße / Vergebung

„Wo zwei oder drei in meinem Namen versammelt sind, da bin ich mitten unter ihnen.“

 Im 1. Johannes 1, 8-9 lesen wir:

„Wenn wir sagen, dass wir keine Sünde haben, führen wir uns selbst in die Irre, und die Wahrheit ist nicht in uns. Wenn wir unsere Sünden bekennen, ist er treu und gerecht; er vergibt uns die Sünden und reinigt uns von allem Unrecht.“

 

Die Geschichte des Menschen soll eine Heilsgeschichte sein, nicht eine Unheilsgeschichte. Dafür hat Gott alles getan, was er tun konnte. Das Kreuz ist ein unübersehbares Zeichen seines Tuns für die Menschen.

Wir sind getauft, damit hat unser Weg in die Vollendung begonnen. Der Mensch in der Gemeinschaft mit Gott, das ist Heil.

 

Niemand kann aber bestreiten, dass Unheil in der Welt geschieht. Der Mensch kann sich von Gott entfernen, ja ganz von ihm trennen. Damit entsteht eine „sündige“ Situation.

Sünde ist Absonderung von Gott, ist Unheil.

Das kann den einzelnen Menschen betreffen, aber auch Unheil schaffen zwischen den Menschen, das geschieht tagtäglich!

 

Doch es gibt einen Weg zurück zum Heil – Gott tut etwas für die Menschen – er schenkt Vergebung. Gott will nicht den Tod des Sünders, sondern dass er sich bekehrt und lebt.

 

Der Mensch muss etwas tun. Er muss umkehren, sich Gott erneut nähern – er muss umkehren.

Umkehr ist ein ganz entscheidendes Wort in unserem Leben, eine lebensentscheidende Notwendigkeit.

Umkehr ist nicht Rückschritt, sondern Fortschritt. Wer Buße tut, kehrt um!

 

Herzliche Einladung zu den Formen der Sündenvergebung in der Eucharistiefeier, im Bußgottesdienst und der Feier des Bußsakramentes (Beichte), im Fasten, Beten und Almosen geben.

 

Eine gute Woche – eine gesegnete Woche.

 

Büro der Seelsorgeeinheit | Pfarrbüro Laimnau | Pfarrbüro Neukirch | Impressum