Seelsorgeeinheit Argental

Seelsorgeeinheit Argental

Karte der Seelsorgeeinheit Argental St. Martin Goppertsweiler
Goppertsweiler
St. Dionysius Hiltensweiler
Hiltensweiler
St. Georg Krumbach St. Peter und Paul Laimnau St. Maria Rosenkranzkönigin Neukirch St. Margaretha Obereisenbach St. Martin Tannau St. Georg Wildpoltsweiler

SE Argental

Firmung 2013 – Wochenimpuls 25.11.2013: Eucharistie

„Tut dies zu meinem Gedächtnis!“

Die Kirche feiert Eucharistie – Danksagung.

Das Leben Jesu Christi neigt sich dem Ende zu. Sein Sterben und sein Tod vor Augen versammelt Jesus am Abend des beginnenden Pascha-Festes noch einmal die Seinen.

Beim letzten Abendmahl macht er ihnen zum Abschied das Geschenk seines Lebens – sich selbst. Er möchte auch in Zukunft – zwar in verwandelter Weise – für immer bei ihnen sein. Dieses Geschenk ist sein Vermächtnis, sein letzter Wille, sein Testament.

In diesem „Testament“ legt Jesus den Seinen drei Dinge besonders ans Herz, zu denen sie in der Kraft des Heiligen Geistes berufen sind:

 

–        Versammelt euch in meinem Namen, betet miteinander, hört das Wort Gottes, lobt den Vater im Himmel, dankt ihm für all das Gute, das er euch schenkt.

–        Feiert in Gemeinschaft, brecht das Brot, ich bin es wirklich und wahrhaftig.

–        Feiert und bedenkt: „Deinen Tod o Herr verkünden wir, deine Auferstehung preisen wir, bis du kommst in Herrlichkeit.

 

Das ist das Geheimnis des Glaubens und der Eucharistiefeier: Vergegenwärtigung des Auferstandenen in sichtbaren Zeichen von Brot und Wein.

 

Edith Stein (1891-1942) sagt über die Eucharistie:

„Die Eucharistie ist die tiefste Quelle der Lebensfreude und Lebenskraft.“

Jesus spricht: „Tut dies zu meinem Gedächtnis!“

 

Eine gute Woche – eine gesegnete Woche.

Büro der Seelsorgeeinheit | Pfarrbüro Laimnau | Pfarrbüro Neukirch | Impressum