Seelsorgeeinheit Argental

Seelsorgeeinheit Argental

Karte der Seelsorgeeinheit Argental St. Martin Goppertsweiler
Goppertsweiler
St. Dionysius Hiltensweiler
Hiltensweiler
St. Georg Krumbach St. Peter und Paul Laimnau St. Maria Rosenkranzkönigin Neukirch St. Margaretha Obereisenbach St. Martin Tannau St. Georg Wildpoltsweiler

SE Argental

Erstkommunion 2014 in der Seelsorgeeinheit Argental „Jesus schenkt uns seine Freundschaft“

Text: Michaela Hertnagel     Bilder: Seelsorgeeinheit Argental

56 Kinder aus den acht Gemeinden der Seelsorgeeinheit Argental haben an den vergangen drei Sonntagen das Fest ihrer Erstkommunion gefeiert. Das Leitwort der Erstkommunion-vorbereitung und der feierlichen Erstkommuniongottesdienste lautete: „Jesus schenkt uns seine Freundschaft – Symbol Regenbogen“. Seit Schuljahresbeginn wurden die Kinder von Frau Michaela Hertnagel, Gemeindereferentin, und Herrn Pfarrer Caxilé im Religionsunterricht auf ihren großen Festtag vorbereitet. In der Schule wurden die Kinder zunächst auf das Sakrament der Versöhnung – die Erstbeichte – vorbereitet, wo das Gleichnis vom verlorenen Sohn und dem barmherzigen Vater sehr ausführlich behandelt wurde.

22 Gruppenleiterinnen haben von Anfang Januar bis Palmsonntag in 8 Gruppen die Kinder auf die Erstkommunion vorbereitet. Das Taufversprechen haben die Kommunionkinder bei den Vorstellungsgottesdiensten in der Fastenzeit erneuert, bei denen sie auch ihr Kommunionkleid überreicht bekommen haben. Das Pastoralteam der Seelsorgeeinheit Argental hat die Eltern zu drei Elternabenden eingeladen, die sehr gut besucht wurden. Schwerpunktthema der Elternabende waren die Sakramente der Versöhnung und der Eucharistie. Zusammen mit den Eltern wurden die Kinder ins Gemeindehaus Laimnau eingeladen, wo unter der Anleitung von Frau Zita Fässler und Frau Waltraud Weiß die Erstkommunionkerzen mit dem Motiv „Jesus schenkt uns seine Freundschaft- Symbol Regenbogen“ gestaltet werden konnten.

Sehr intensiv haben die Kommunionkinder der Seelsorgeeinheit Argental die Kar- und Ostertage miterlebt. Am Palmsonntag brachten die Kinder selbstgebastelte Palmen mit zum Gottes-dienst. In den Abendmahlsgottesdiensten am Gründonnerstag erlebten die Kinder das Zeichen der Fußwaschung, die an ihnen vollzogen wurde. Am Karfreitag wurden die Kinder zu einem kindgerechten Kreuzweg eingeladen. Eine gemeinsame Kinderosternacht feierten die Kinder an einem Osterfeuer in Hiltensweiler. Am Ostermontag machten sich die Kinder mit ihren Familien auf den Weg nach Emmaus in Obereisenbach.

An den Erstkommuniontagen versammelten sich die Kinder mit ihren Eltern in den Gemeindehäusern zur Einstimmung auf die Festgottesdienste. Die Eltern wurden – wie einstens bei der Taufe ihrer Kinder – eingeladen, ihre Kinder zu segnen und ihnen die Kommunionkreuze umzuhängen. Dekan Hangst, Pfarrer Caxilé, Pfarrer Sebastian und Diakon Bernhard zelebrierten die lebendig gestalteten Erstkommunionfeiern, deren Grundlagen von Geimeindereferentin Frau Hertnagel erstellt wurden. Die Kinder gestalteten die Gottesdienste mit, ebenso die Musik-kapellen und Musikgruppen in den einzelnen Kirchengemeinden. Zum Abschluss sind nun alle Kommunionkinder der Seelsorgeeinheit Argental eingeladen zum Kommunionausflug ins Kloster Bonlanden, wo neben dem Besuch der Hostienbäckerei auch eine Klosterrallye geplant ist.

Nicht nur das Pastoralteam der Seelsorgeeinheit Argental, sondern alle Gottesdienstbesucher freuen sich, wenn viele Kommunionkinder den Weg zur großen Ministrantengemeinschaft finden und so zur Freundschaft Jesu weiterhin aktiv ja sagen.

Hiltensweiler:

Laimnau:

Neukirch

Obereisenbach

Tannau:

Büro der Seelsorgeeinheit | Pfarrbüro Laimnau | Pfarrbüro Neukirch | Impressum