Seelsorgeeinheit Argental

Seelsorgeeinheit Argental

Karte der Seelsorgeeinheit Argental St. Martin Goppertsweiler
Goppertsweiler
St. Dionysius Hiltensweiler
Hiltensweiler
St. Georg Krumbach St. Peter und Paul Laimnau St. Maria Rosenkranzkönigin Neukirch St. Margaretha Obereisenbach St. Martin Tannau St. Georg Wildpoltsweiler

SE Argental

Diakon i. R. Martin Bernhard

„Erbarmen ist das innerste Geheimnis Gottes“ (Vinzenz von Paul)

„Grüß Gott!“  – ich sage es Ihnen voller Überzeugung!

Zur Person:

  • Jahrgang 1948
  • Geburts- und Heimatort Tettnang
  • Kirchengemeinde St. Gallus
  • Verheiratet seit 1981
  • Familie mit Ehefrau Brigitte, 3 Söhnen und  2 Töchter

Berufe:

  • Elektroinstallateur
  • Diplom. Krankenpfleger mit Weiterbildung in Leitung und Geriatrischen Rehabilitation
  • Rettungssanitäter DRK

Die Ausbildung zum Ständigen Diakon anzustreben, hat seine Wurzeln in meiner Beziehung zu Gott und den Menschen. Ob in der Familie, am Arbeitsplatz, in der kirchlichen oder politischen Gemeinde oder in der Freizeit – immer und überall habe ich es mit Gottes Geschöpfen, mit dem Ebenbild Gottes, mit dem Menschen zu tun.
Ich erlebe in meiner täglichen Arbeit die Not der Menschen, wenn die Defizite der Gesundheit sie nach dem Sinn der Erkrankung fragen lässt. Der „Glaube“ und die „Hoffnung“ haben neue Namen in unserer Zeit, sie heißen Technik-Wissenschaft- Forschung- Werbung – Wettbewerb. Doch diesem “neuen“ Glauben und dieser „neuen“ Hoffnung fehlt in zunehmendem Maße etwas entscheidendes: Die Liebe.   Diese Situationen und „Zeitgeistströmungen“ sind eine Herausforderung in meinem christlichen Glauben und Handeln, dass der Mitmensch in seiner Not und seinem Leid – in seiner Sinnfrage – die Liebe Gottes weiter und wieder erfährt – ja, dass die Liebe, der Glaube und die Hoffnung Gottes Geschenke sind und bleiben.

Berufliche / Ehrenamtliche Tätigkeiten und Erfahrungen:

  • Krankenhaus: Stations-, Abteilungs-, stellv. Pflegedienstleitung,  Personalratsmitglied, Delegierter im Deutschen Berufsverband für Pflegeberufe, Mitglied im Kreispflegeausschuss Bodenseekreis
  • Aktives Mitglied im Jugendrotkreuz und der DRK- Bereitschaft Tettnang, Orts- und Kreisvereinsvorstandsmitglied
  • Jugendschöffe im Amtsgericht Tettnang und Landgericht Ravensburg
  • Kirchengemeinde St.Gallus: Kirchengemeinderat, Lektor, Kommunion- und Krankenkommunionhelfer, Wortgottesdienstleiter, Dekanatsrat, Mitglied im Leitungsteam Kirchliche Sozialstation TT und im  Leitungsteam der Hospizgruppe TT
  • Theologie im Fernkurs Würzburg, Diakonatsbewerber, Praxisausbildung in  der Seelsorgeeinheit Meckenbeuren, Diakonenausbildung in Heiligkreuztal
  • Seelsorger im Einsatznachsorgedienst für Einsatzkräfte im Bodenseekreis

Weihetag: 14.Mai 2005 im Münster Zwiefalten durch Diözesanbischof Dr. Gebhard Fürst

Vom 1.7.2005 war ich zu 50% als Krankenpfleger in der Klinik Tettnang und zu 50% Ständiger Diakon in der Seelsorgeeinheit Argental.

Seit dem 1.April 2011 bin ich hauptamtlich als Ständiger Diakon in der Seelsorgeeinheit Argental angestellt.

Schwerpunkte:

Diakonie: Kranke, Sterbende und deren Angehörige begleiten, Besuchsdienste aller Art, Krankenkommunion in „Haus- und Hof“, Krankenhäusern, Seniorenheime, Liturgie und Verkündigung im Kirchenjahr, Seniorendienst, Schülergottesdienste, Firmkatechese, Erwachsenenbildung, Feiern der Taufe und der Eheschließung, Leitung der Begräbnisfeier

Mein Wunsch ist es, dass ich meine Fähigkeiten und Fertigkeiten in den Dienst Gottes und in den Dienst am Menschen stellen kann. Durch meine Ausbildung, meine Diakonenweihe, meine vielfältigen Erfahrungen, durch die tatkräftige Unterstützung meiner Familie und mit Gottes Hilfe und der Begleitung vieler ehrenamtlicher und hauptamtlicher Kräfte möchte ich die Herausforderung annehmen.

Mein Glaubenszeugnis und mein Lebenszeugnis möchte ich in aller Öffentlichkeit einbringen und ich freue mich darauf!

Es grüßt Sie recht herzlich, ihr Diakon
Martin Bernhard

=> Kontakdaten

Büro der Seelsorgeeinheit | Pfarrbüro Laimnau | Pfarrbüro Neukirch | Impressum