Seelsorgeeinheit Argental

Seelsorgeeinheit Argental

Karte der Seelsorgeeinheit Argental St. Martin Goppertsweiler
Goppertsweiler
St. Dionysius Hiltensweiler
Hiltensweiler
St. Georg Krumbach St. Peter und Paul Laimnau St. Maria Rosenkranzkönigin Neukirch St. Margaretha Obereisenbach St. Martin Tannau St. Georg Wildpoltsweiler

SE Argental

“Seid also wachsam, denn ihr wisst nicht wann der Hausherr kommt” Familiengottesdienst zum 1. Advent und Kolpinggedenktag am 03.12.2017 in Neukirch

Text und Bilder: Roswitha Bentele 

Gleich mehrere Ereignisse bestimmten den ersten Adventssonntag in Neukirch. Zu Beginn des Familiengottesdienstes segnete Pfarrer Sebastian den Adventskranz in der Kirche und die Adventskränze, welche die Gemeindemitglieder von zu Hause mitgebracht haben. Der Familiengottesdienst wurde musikalisch von der Mini-Musik unter der Leitung von Thomas Ruffing sowie von einer Instrumentalgruppe mit Verena und Laura Kling und zwei Bewohnern aus dem Heim St. Konrad in Haslach umrahmt. Zu Beginn wurden wir von einer Sirene aufgeweckt und wachgerüttelt. Im Evangelium hörten wir „Seid also wachsam, denn ihr wisst nicht wann der Hausherr kommt“. „Wachsam heißt, die Tatsachen sehen wir sie sind“ so Diakon Bernhard in seiner Predigt. Dabei stellte er auch eine Verbindung zu Adolf Kolping, dessen Gedenktag die Kolpingsfamilie an diesem Tag feierte. „Adolf Kolping hat die soziale Not der Zeit, in der er lebte wahrgenommen und gehandelt.“ Im Rahmen dieses adventlichen Gottesdienstes wurde erstmals die „Hl-Familie“ ausgesandt. Sie wird nun Tag für Tag von einer zu anderen Familie weitergereicht bzw. ist also jeden Tag in einem anderen Haus zu Gast. Niemand weiß ob und wann er/sie in dieser Adventszeit Besuch von der „Hl. Familie“ bekommt. Es soll kein Termin für die Herbergssuche/Weitergabe der Hl. Familie vereinbart werden. Auch soll die Hl Familie nicht direkt an die Nachbarn oder Freunde, sondern auch an Pfarreimitglieder, die krank oder alleine sind und sich über Besuch freuen, weitergereicht werden. Dies ist ganz im Sinne der Herbergssuche von Josef und Maria, die auch mal vor einer verschlossenen Türe gestanden sind und bei einem anderen Haus „Asyl – Herberge gesucht haben“. Die Kolpingsfamilie hat sich im Anschluss im Landhaus Köhle zur Ehrung von langjährigen Mitgliedern und zum Mittagessen getroffen.

Büro der Seelsorgeeinheit | Pfarrbüro Laimnau | Pfarrbüro Neukirch | Impressum